Die Spirale-danach

Notfallverhütung mit Kupferspirale

Die Spirale danach ist längst nicht so bekannt wie die Pille danach. Dabei ist die Spirale als Notfallverhütung sicherer. Doch wieso kennt kaum einer diese Notfallverhütung? Und wie kann sie einem vor einem Schwangerschaftstest bewahren?

Die Spirale danach gibt es bereits seit über 20 Jahren. Generell könnte man sagen, dass es sie solange gibt wie es die Kupferspirale bzw. Kupferkette schon gibt. Denn alle Spiralarten mit Kupfer, also auch die Goldspirale und die Silberspirale, wirken aufgrund des Kupfers verhütend. Denn das Kupfer der Spirale verhindert, dass sich eine befruchtete Eizelle in der Gebärmutter einnisten kann.

Pärchen freut sich über Spirale-danach.

Auf einen Blick

  • Verhütungswirkung durch: Kupfer
  • Pearl Index: 0,3-0,8
  • Kosten: 120-300 €
  • Tragedauer: 3-10 Jahre

Pille danach oder Spirale danach?

Nach einer Verhütungspanne ist schnelles Handeln angesagt, wenn eine mögliche Schwangerschaft zuverlässig mit Notfallverhütung vermieden werden soll. Seit die Pille danach in Apotheken erhältlich ist, ist die Nachfrage gestiegen. Doch die Pille danach ist nicht immer das beste Mittel für jede Frau. Denn die Pille danach verschiebt den Eisprung lediglich nach hinten. Hat dieser bereits stattgefunden, ist auch die Pille danach wirkungslos. Im Gegensatz hierzu verhindert die spirale danach das Einnisten der befruchteten Eizelle in der Gebärmutter. Zudem ist vielen nicht bewusst, dass die Pille danach mit dem Wirkstoff Levonorgestrel ab einem Körpergewicht von 75 kg nur geschränkt einsetzbar ist. Auch die Pille danach mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat wirkt ab 90 kg nicht mehr. Hier bleibt also nur die Spirale danach als sichere Notfallverhütung. Welches Präparat für Sie richtig ist, sollten Sie am besten mit Ihrem Gynäkologen besprechen.

Weitere Vorteile der Kupferspirale als Notfallverhütung

Die Kupferspirale oder die Kupferkette als Spirale danach sind nicht nur effizienter in der Verhinderung einer ungewollten Schwangerschaft im Nachhinein, sie haben auch weitere Vorteile gegenüber der Pille danach: Die Kupferspirale und die Kupferkette können noch bis zu fünf Tage nach Verhütungspanne eingelegt werden und sind in der Sicherheit eine Schwangerschaft zu vermeiden mit 99 % gleichbleibend hoch. Im Vergleich dazu: Die Pille danach, PidaNa, muss spätestens drei Tage (ellaOne 5 Tage) nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr eingenommen werden und je später die Einnahme der Pille danach erfolgt, desto mehr reduziert sich die Verhütungssicherheit. Wird die Kupferspirale zur Notfallverhütung verwendet, kann sie darüber hinaus für fünf Jahre im Körper verbleiben und ohne zusätzliche Kosten zukünftige Verhütungsunglücke vorbeugen. Eine zusätzliche Verhütung ist dann nicht mehr nötig. Für junge Frauen unter 20 Jahren übernehmen viele Krankenkassen die Einlagekosten für die Kupferspirale oder die Kupferkette als Spirale danach. Sollten die Kosten nicht von der eigenen Krankenkasse übernommen werden, erscheinen sie auf den ersten Blick vielleicht hoch, auf einen Verhütungszeitraum von fünf Jahren gerechnet, liegt die monatliche Belastung jedoch bei nur Euro 5,00 – im Vergleich zu anderen Verhütungsmethoden also sehr preiswert. Auch kann die Pille danach vielerlei Nebenwirkungen hervorrufen, wie Übelkeit, Kopfschmerzen und eine lange Zyklusverschiebung. Frauen mit Unverträglichkeiten auf Levonorgestrel oder Ulipristalacetat sollten dies unbedingt vor Einnahme abklären. Die Kupferspirale oder Kupferkette kann auch von Frauen mit Leberfunktionsstürungen, Eileiterentzündungen, Asthma, Thromboserisiko und anderen Vorerkrankungen angewendet werden.
Frau freut sich über Kupfer als Notfallverhütung.
Die Spirale danach ist eine langfristige Notfallverhütung, die leider immer noch recht unbekannt ist. Doch als verträgliche Alternative kann sie schnell und einfach eine ungewollte Schwangerschaft verhindern.

Finden Sie Ihre Notfallverhütung:

Bild der Kupferkette GyneFix.

Kupferkette

Bild zweier Kupferspiralen.

Kupferspirale

Bild der Goldspirale

Goldspirale

Grafik der Kupferspirale und Hormonspirale

T-Spirale

Bild des Intrauterinballs (IUB).

IUB®-Intrauterinball

Bild der Hormonspirale.

Hormonspirale